Der Geist ist aus der Flasche – 2/2

Hier geht es zum ersten Teil dieses Beitrags, der die Sozialfiguren des Progressivisten und des Regressivisten erläutert.

Die Büchse der Pandora

Bei aller epidemiologischen Plausibilität der einschränkenden Maßnahmen in den letzten Wochen: Der Geist eines massiven politischen Eingriffs in Wirtschaft und Gesellschaft ist aus der Flasche. Und er wird sich dort nicht mehr zurückbringen lassen.

Das ist Erbe, Auftrag und Last zugleich.

Es ist eine kollektive Erfahrung, die sich einnisten wird in unser politisches Denkrepertoire, in das, was wir zukünftig als möglich und machbar erachten werden: Die Erkenntnis, dass das abstrakte Potenzial von einschneidenden Unfreiheiten in Gesellschaft, Wirtschaft und Alltag auch praktisch realisiert werden kann. Hinter diese Erkenntnis kommen wir nun nicht mehr zurück. Diese kollektiv geteilte Erfahrung wird sich nicht mehr einfangen lassen.

Vielleicht ist das die Büchse der Pandora: das Wissen, dass so etwas tatsächlich möglich (manche sagen: erschreckend leicht möglich) ist. Und damit im Grunde jederzeit wiederholt werden kann. Ich sehe gute Gründe für die Annahme, dass nicht nur progressivistische Verfechter*innen einer klimapolitischen Transformation der Wirtschaft, sondern auch regressivistische Feinde der freiheitlich-offenen Gesellschaft, etwa in der extremen Rechten, das gerade sehr aufmerksam registrieren.

Die Corona-Dynamik wird in gewisser Weise zugleich überschätzt als auch unterschätzt. Sie wird überschätzt, weil sich die Fronten zwischen den divergierenden Zukunftsprogrammen der Progressivisten und der Regressivisten auch schon zuvor zunehmend verhärtet hatten. Und sie wird unterschätzt, weil sie uns allen zutiefst anschaulich gemacht hat, was an politischen Eingriffen möglich ist. Was, wenn das auch unter anderen Umständen Anwendung finden wird? Was, wenn sich das antidemokratische, illegitime Kräfte zu nutze machen werden?

Genau hier wird ein transitorisches zu einem transformativen Potenzial. Aber dessen Richtung ist alles andere als klar. Wird sie eher progressivistisch oder eher regressivistisch orientiert sein? Fest steht bislang nur: Der Geist ist aus der Flasche. Welcher Geist genau, das muss sich noch zeigen. Wird sich zeigen.

Tobias Becker (Freiburg im Breisgau)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s